Freitag, 9. Februar 2018

Rezension - Der Vorleser

Von Bernhard Schlink (1995)
Heute habe ich für eine Rezension von "Der Vorleser" von Bernhard Schlink



Allgemeines: 
Titel: Der Vorleser
Autor/in: Bernhard Schlink
Verlag: Diogenes
Seitenzahl: 206


Inhalt: 
Sie ist reizbar, rätselhaft und viel älter als er ... und
sie wird seine erste Leidenschaft. Sie hütet verzweifelt
ein Geheimnis. Eines Tages ist sie spurlos 
verschwunden. Erst Jahre später sieht er sie wieder. 
Die fast kriminalistische Erforschung einer sonderbaren
Liebe und bedrängenden Vergangenheit. 

Meine Meinung:
Michael ist 15. Als er in den Anfängen der Gelbsucht steckt und sich auf der Straße übergeben muss, kommt ihm Hannah, 37, zur Hilfe. 
Nachdem er seine Gelbsucht überstanden hat, sucht er Hannah wieder auf, um sich bei ihr zu bedanken. Schließlich verführt sie ihn und die beiden führen eine sexuelle Beziehung. Wichtiger Bestandteil ist das Waschen, das Vorlesen (Michael), der Sex und das Kuscheln. Sie machen es nicht offiziell, aber halten es auch nicht auf biegen und brechen geheim.
Dann verschwindet Hannah. Jahre später, als Michael mit 25 im Jurastudium eine Verhandlung verfolgt, treffen sie weider auf einander. 
Das Buch ist in 3 Teile geteilt. Der mittlere Teil über die Verhandlung ist etwas langatmig, wenn auch spannend. Die Sätze fand ich teilweise sehr verschachtelt geschrieben und schwer zu folgen. Aber die Liebesgeschichte um Michael und Hannah macht es wieder wett. 
Das Buch lag 10 Jahre auf meinem Sub. Zugegeben, ich dachte, es wäre eine reine Liebesgeschichte. Insgesamt hat es mir gut gefallen. Ich mag es sehr.  

Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

Lovelybooks: https://www.lovelybooks.de/autor/Bernhard-Schlink/Der-Vorleser-40923750-w/rezension/1530619379/

Eure Franzi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen