Freitag, 2. März 2018

Rezension - Das Haus ohne Männer

Von Karine Lambert (2014)
Dieses Buch war ein Rezensionsexemplar vom Bloggerportal. Vielen, lieben Dank. Es geht um "Das Haus ohne Männer" von Karine Lambert.





Allgemeines: 
Titel: Das Haus ohne Männer
Autor/in: Karine Lambert
Verlag: Diana Verlag
Seitenzahl: 222


Inhalt: 
Keine Männer - das ist die Regel.
Die fünf Bewohnerinnen eines verwunschenen 
Hauses mitten in Paris haben der Liebe abgeschworen,
Kater Jean-Perre ist das einzige männliche
Wesen, dem sie Zutritt zu ihrer Welt gestatten. 
Als Juliette einbezieht, stellt sie das Leben der 
unterschiedlichen Frauen auf die Probe. Denn sie hat
die Männer noch nicht aus ihrem Herzen verbannt ... 


Meine Meinung:
Juliette zieht in die Wohnung von Carla ein, die für ein paar Monate nach Indien reist. Carla und Juliette kennen sich mehr oder weniger flüchtig und treffen sich zur richtigen Zeit am richtigen Ort wieder. Juliette wusste, dass die Bewohnerinnen im Haus den Männern abgedankt haben, aber das völliges Männerverbot im Haus herrscht, wusste sie nicht. Sie ist nämlich grade mehr auf der Suche nach dem Mann fürs Leben.

Erzählt wird aus der allwissenden Perspektive. Nach und nach werden alle Charaktere vorgestellt und erklärt, wieso sie den Männern abgedankt haben. Stella ist die sogenannte Köngin. Ihr gehört das Haus und sie hat angefangen gezielt nach Frauen zu suchen, die den Männern abgedankt haben. 

Das Buch ist sehr inspirierend und tiefgründig, vor allem durch die einzelnen Geschichten der Frauen. Alle Frauen sind älter, Juliette ist jung und kann mit der Zeit viel von Ihnen lernen. Aber auch die anderen können viel von ihr lernen. Auch wenn Juliette zu Beginn alles eher skeptisch betrachtet, fühlt sie sich dort sehr schnell wohl und ist in der Gemeinschaft integriert. 

Eine kleine, zauberhafte Lektüre, die von mir 4 von 5 Sternen bekommen. 

Lovelybooks: https://www.lovelybooks.de/autor/Karine-Lambert/Das-Haus-ohne-M%C3%A4nner-1448973779-w/rezension/1537636646/

Eure Franzi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen